Zu Pfingsten 2017


„Der Geist des Herrn erfüllt das All“
Letzte Strophe und Nachspiel zum Auszug

Th. Steinhoff an der Orgel von St. Christophorus, Berlin Neukölln

Mein Vater ist gerade gezwungermaßen nicht zu Hause und bewegungsmäßig etwas eingeschränkt. So konnte er einen Pfingstgottesdienst nur per TV mitfeiern. Eine Pfingstmesse aus Österreich gefiel ihm ganz gut, aber etwas vermisste er schmerzlich:

„…Es war ein sehr schöner Firmgottesdienst aus Voralberg, den ich im Norden Deutschlands via ZDF mitfeiern durfte.

Was ich persönlich allerdings vermisst habe, war das Pfingstlied schlechthin: „Der Geist des Herrn erfüllt das All“.

Dieses, von der gesamtem Gemeinde (laut) gesungen und von der Orgel begleitet, drückt die notwendige Begeisterung unseres Glaubens zu Pfingsten aus, eine Begeisterung, die wir Christen dringend benötigen in einer Welt, der wir zu oft das Sprechen überlassen…”

Wo mein Vater recht hat, hat er recht.

Wie gut, dass ich in einer quicklebendigen Gemeinde leben und wirken darf. Heute vertretungsweise an der Orgel. Von da aus sende ich meinen Pfingstgruß 2017 an Euch alle. Euer thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.